Kontakt:

Gabriele Jenny-Deußer

Im Seepfad 17

64331 Weiterstadt

Tel: 06150 15178


Ausstellung Flonheim

Kunstausstellung mit renommierten Kunstschaffenden im privaten Garten der Familie

Pfr. Dr. Klaus-Peter und Elke E. Edinger, Bahnhofstraße 34, 55237 Flonheim.

 

Es werden dort auf dem Gartengrundstück die für die Besucher zu diesem Zeitpunkt am Sonntag, den 5.7. 2020 erforderlichen Hygienemaßnahmen eingehalten.

 

Die Veranstaltung im Sommergarten beginnt mit einer Kunstausstellung der Künstlerinnen Larissa Dubjago (Ludwigshafen), Judith Boy Artista (Palermo), Ursula Schwind (Ludwigshafen), Karin Maurer (Bürstadt), Olga David (Landau), Iris Rossol (Freiburg), Corina Hagedorn-Hähnel (Westhofen), Gabriele Jenny-Deußer (Weiterstadt) und Elke E. Edinger (Flonheim).

 

Nach der Gemäldeausstellung, die bei freiem Eintritt durchgehend geöffnet ist von 10 :00 Uhr bis 20:00 Uhr, findet mit Einbruch der Dämmerung um 21.30 Uhr die Premiere im Schattentheater der Tragikomödie „Hölderlin im Altenheim“ von Pfr.i.R. Dieter Leppla statt.

 

Laien-Animatoren werden hinter der illuminierten Leinwand, einen Dialog mit einem alten Mann, der sich im Geiste mit dem Dichter Friedrich Hölderlin identifiziert, entspinnen, der humorvoll, tiefgründig und kurios manch ernsthafte Erkenntnis über das Alter und die Welt im Besonderen selbstironisch und witzig vorträgt.

 

Dabei erfahren wir nicht nur einiges über die Welt eines altersverwirrten Menschen, dessen Identifikation mit dem Dichter Hölderlin ihm Kraft, Glück und Lebensmotivation schenkt, sondern um vieles mehr über Hölderlin selbst, gerade, wo in der globalen Corona-Pandemie-Gegenwart und den vielen abgesagten Hölderlin-Veranstaltungen zu seinem 250 Geburtstag, diese , seine Verse aus seiner Patmos-Hymne, so zutreffend und passend zu ungewöhnlichen Pandemie-Zeiten im Jahr 2020 weltweit geworden sind.

 

„Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“

 

Es wirken mit als Sprecher: Pfr. i.R. Dieter Leppla (Hölderlin), Pfr. i.R. Dr. Klaus-Peter Edinger,

 

Petra Christmann (Krankenschwester), als Animationsteam Eduard Kohl (Hölderlin), Werner Gradinger (Dr. Weise), Krankenschwester (Vera Gradinger), verantwortlich für Technik und Regie sind Larissa Dubjago und Elke E. Edinger.